Printfriendly

Freitag, 23. Juni 2017

✿ Missi und Yoshi | Ein Tausch unter Freundinnen


Eine ganze Weile, vor dem Geburtstag meines Sohnes fragte ich die liebe Rosi, ob sie meinem Sohnemann einen Herzenswunsch erfüllen könnte. Denn er liebt Dinosaurier!
Rosi habe ich bei dem Bloggertreffen in Stuttgart kennengelernt und wir sind richtige Bärbelfreunde

Sie ist die Amigurumi Expertin und hat schon ganz viele, liebevolle Häkelfiguren gehäkelt, wenn ihr bei ihr vorbei schaut, werde ihr all diese hübschen Tierchen bestaunen können.

Also fragte ich Rosi ganz lieb, ob sie ihm einen Yoshi häkeln könne und sie sagte JA!
Der Yoshi ist eigentlich das Reittier von Super Mario, der Hauptperson in dem Elektronik Spiel bei Yoshi's Woolly World.


In Rosi Post hat sie ganz lieb über die Entstehung des zauberhaften Yoshi geschrieben, schaut mal, dort könnt ihr auch den Yoshi sehen, als er es sich in ihrem schönen Garten gemütlich gemacht hat. 


Im April war es dann so weit, Yoshi ging auf Reisen und kam, ...



...in einem Schuhkarton, schön verpackt bei uns an.




Ach du meine Güte! Als ich den Karton öffnete, fiel ich aus allen Wolken.
Eine selbstgemachte Bärchenkarte lag obenauf und darunter waren weitere Schätze versteckt, ein Glas mit Schokolinsen und der Yoshi!


Liebste Rosi, ich danke dir so sehr, dass du dir für meinen Sohnemann so viel Zeit genommen und ihm dieses wunderschöne Geschenk gezaubert hast. Herzlichen Dank!

Der Yoshi, die Karte und auch das Regenbogentröpfchen Glas sind wunderschön!
  Lass ich aus der Ferne mal richtig lieb drücken. ♥ 


Nie im Leben hätte ich gedacht, das du ihn so groß und 
dazu auch noch so aufwändig häkelst!

Das ist echt der Hammer!!!!




Schaut euch mal den Panzer auf dem Rücken an!




So sieht der Yoshi von oben aus, wie filigran er gehäkelt ist. WOW!!!




Yoshis Seite, hier kann man sehr gut seine Knollnase sehen und ...




.. das Schwänzchen!



Der Bauch wurde nachträglich aufgehäkelt. Wie Rosi das gemacht hat
 - keine Ahnung! 

Aber eins ist klar, es war höchst fummelig!



"Lieben Dank auch für die Regenbogentröpfchen", lässt der Sohnemann ausrichten. Das Glas steht immer noch genauso im Kinderzimmer, weil er schokoladen-phop ist, so hält das schöne Glas Jahre. 


Im Gegenzug hatte Rosi angefragt, ob ich ihr etwas nähe und zwar für ein ganz liebes, süßes Mädchen. Na, sehr gern. ;-) Auf der Wunschliste stand ganz oben eine große Missi und groß heiß in diesem Fall wirklich groß. 

Das Stoffpaneel "Missi" hatte vor dem Zuschnitt die Größe XL/ 65cm. 
Hier liegt es auf meiner 90er Schneidematte.


Doch ganz schnell war die Missi zusammengenäht. Aber ganz fertig war sie dann doch noch nicht. Ganz schlaff und schlapp sah sie ohne Füllwatte aus.
Flux gefüllt, die Öffnung zugenäht (mit Nadel und Faden) und dann nochmal gebügelt.

Dann kam das Foto-Shooting ...


Yoshi hat sich gleich mit Missi angefreundet!


Sie hatten sich viel zu erzählen...


und ein bisschen angekuschelt hat sich Yoshi auch, vor dem Einschlafen. Doch dann, gleich am nächsten Tag ging Missi auf die große Reise, im dunklen Karton nach Sachsen. Ein langer Weg, den sie gut überstanden hat, nachdem Yoshi ihr gut zugeredet hatte. Er kennt ja Rosi und all die anderen Mitbewohner und er hat sich schon für Missi gefreut, denn Rosis Garten ist echt ein Traum!


Übrigens, wenn ihr heute auf Rosis Blog vorbeischaut, werdet ihr Missi in ihrem neuen Heim vorfinden. Rosis Blog heißt: Sachsenrose's Kreativwelt *klick*. Jetzt gehen wir noch noch schnell beim Freutag vorbei, denn es gibt ja allen Grund zur Freude! Yippie :-) Yoshi ist auch schon sehr gespannt, wie es Missi in Sachsen gefällt!


Stoff und Stoffzutaten:
Stoffpaneel von Zwergenschön
Garn und Füllwatte aus dem Stoffkeller


Kleiner Tipp: Nächste Woche ist hier wieder die Gastautoren Woche zum Thema "1000 Teile raus". Rosi ist im Juni die Gastautorin und ich werde euch von ihr am Montag, ein bisschen mehr erzählen können. :-)


Ihr Lieben, ich wünsche euch einen tollen Freitag und ein wunderschönes Wochenende!




Donnerstag, 22. Juni 2017

✿ Ein neues ♥ Sommerkleid ♥ für mich *RUMS*



Hach, ich bin so happy! Hab wieder ein schönes Kleid mehr im Schrank! :-D

Lena von Berlinerie hatte kurz vor den Pfingstferien zum Probenähen aufgerufen. Da hatte ich ihr abgesagt, weil die Zeit vorher einfach zu kurz war. Doch als ich den schönen Schnitt in der Probenähgruppe sah, wurden meine Finger ganz hibbelig. So ein toller Schnitt, da bin ich echt schwach geworden. Ich fragte Lena, ob ich nach unser Rückkehr noch ein Kleid für mich in Größe 36 nähen könnte. Eigentlich trage ich ja bei Jersey Kleidern immer Gr. 36 aber Vorsicht heißt die Mutter der Porzellankiste! Deshalb habe ich mich einfach langsam herangetastet und eine 38 mit 0,5cm Nahtzugabe gezaubert.




Dieser Post enthält WERBUNG!*

Und, siehe da, es hat ganz wunderbar geklappt! Ein bisschen Respekt hatte ich ja vor dem Kragen. Aber der war so einfach fertig genäht, dass es nur so von der Maschine rutschte. Schön, dass ich den tollen Bio Jersey vom letzten Jahr noch in meinem Stoffschrank liegen hatte. Der passt super zum maritimen Schnitt mit all den Ankern und Fischen. :-D




Der Grundschnitt besteht aus einem langen Oberteil mit einem kurzen Rock, wobei die Rocklänge in drei Stufen variiert werden kann. Es gibt normale Ärmel und Kappärmel und als Schmankerl Knopfriegeln, die habe ich aber weggelassen.




Ganz neu waren für mich die Brustabnäher und Kappärmel. Mit Beidem hat es supi funktioniert und ich bin richtig stolz auf mich, dass mein Meer Mama Kleid so toll geworden ist.

Mein Lieblingsgrund, weshalb ich beim Probenähen mitmache ist, NEUES zu lernen und zwar in einer Gruppe, gemeinsam mit anderen. Es macht sooo viel Spaß!




Auch der maritime Kragen ist ein Eyecatcher! :-D

Ein Kleid zum Wohlfühlen und durch den Tunnelzug auf Hüfthöhe sieht es auch richtig flott aus! 




Übrigens, die passenden, roten Schuhe habe ich mir in San Sebastian (Spanien) gekauft. Dazu gibt es noch einen extra Post mit einer schönen romantischen Geschichte. Dafür brauche ich aber noch ein bisschen Zeit, denn die gefühlten 1500 Urlaubsfotos müssen erst durchgeschaut werden. Und, dann kommt das Schwierigste, die Auswahl der Bilder, denn meistens sind ja ALLE schön! :-D



Tja, ich glaube, DASS wird nicht mein einziges Sommerkleid bleiben. :-*

Wenn ihr mehr erfahren wollt, bleibt einfach hier und lasst euch von dem grauen Alltag mit meinen bunten Geschichten ablenken.



Stoff und Stoffzutaten:
Bio Jersey: Baltic Love Anker Fisch von Lillestoff, Stoff Designerin: Mia Maigrün 
Im Set inklusive sind verschiedene maritime Plottervorlagen von mit einer Kurzanleitung (Schneidplotter) nutzen kannst. Die Plottserie hat Kikykidz entworfen. 

Das Ebook gibt es zum Einführungspreis: -20% *bis 28.06.2017*!


*Dieser Post enthält WERBUNG!
Das E-Book wurde mir zum Probenähen kostenfrei zur Verfügung gestellt!
Das Probenähen diente dazu, einem Schnitt und der Anleitung der Größe entsprechend 
Auszutesten und evtl. Fehler zu beseitigen. Eine weitere Bezahlung gibt es dafür nicht. 
Nur, wie immer ganz viel Freude am Nähen! ;-)




Aber jetzt wird erst einmal richtig geRUMST und zum Blogsommer, Herzensangelegenheiten, Maritimes und Meer, Crealopee gehe ich auch noch vorbei.

Hihihi, vielleicht treffe ich ja auch auf euch?


Ihr Lieben, ich wünsche euch einen wunderschönen Tag!

♥     ♥     ♥